Über mich

Meine Vision  …  mein Weg

Meine Vision ist, dass jeder Mensch ohne innere und äußere Konditionierungen sich und sein Leben frei entfalten und leben kann.

Ich bin Vasama und 1960 geboren im Bergischen Land bei Köln. Dort wuchs ich ganz nah mit der Natur auf und konnte mich frei auf den Wiesen und im Wald bewegen. Tiere und Pflanzen waren meine Gefährten. Für mich war das alles die Schöpfung Gottes und als Kind war es für mich wie eine Selbstverständlichkeit, dass alles Lebendige frei fliessen und sich frei entwickeln kann.

Schon früh hatte ich ein Gefühl dafür, wie Menschen in Beziehung miteinander treten, ich beobachtete und nahm leicht die dahinter liegenden Beweggründe wahr, nach denen Menschen handeln. So verstehe ich meine tiefe Begeisterung für Systhemaufstellungen und konnte diese weitergeben an andere, indem ich über 10 Jahre Menschen in Familien- und Systhemaufstellungen ausbildete.

Mensch, Natur und Kosmos

Es war nicht immer einfach, doch mein Wunsch, frei und selbstbestimmt zu sein, hat mich immer nach vorne schauen lassen.
I
ch bin mit Kunst in der Familie aufgewachsen und ich war immer irgendwie kreativ beschäftigt. Weil ich frei und schöpfend sein wollte, studierte ich Freie Kunst in Köln und das zu einer Zeit, wo gerade die Jungen Wilden in der Kunstszene dabei waren Grenzen zu sprengen. Als Performancekünstlerin tat ich das auch.

Mit meinen Konzepten bespielte ich besondere Plätze in der Natur und im öffentlichen Raum und nahm mein Puplikum mit, sich zu erinnern an die Verbindung zwischen Mensch, Natur und Kosmos. Ich las die Energien der Orte und kreierte einfach aus mir heraus. Damals wie heute geht es mir um die Rück-Erinnerung an das Wesentliche im Menschen.

 

Heute ist mir bewusst, wie ich schon als Künstlerin aus einem inneren Selbstverständnis heraus wirkte, aus meinem Wissen, aus meiner Essenz heraus und immer um die Verbindung zwischen Himmel und Erde wissend.
Nach 12 erfolgreichen Jahren als freischaffende Künstlerin mit grossen Projekten und Solo Perfomances wie auch als Projektleitung freier Kunstprojekte, fehlte mir etwas.

Zu der Zeit begegnete ich Marko Pogacnik mit seiner Landschaftsakupunktur und lernte, meiner Wahrnehmung weiter zu vertrauen und fühlte mich vor allem nicht mehr alleine damit. Dann ging alles sehr schnell. Ich hatte den Weg gefunden, wo es lang gehen sollte und begann 1996 mit der Ausbildung in der Tradition des Feuers bei Agni Eickermann, Energien bewusst wahrnehmen und lenken zu können.

Der nächste Schritt kündigte sich an und wurde so deutlich:
ich möchte mit Menschen arbeiten und sie begleiten auf ihrem Weg zu sich selbst!

1999 eröffnete ich mein erstes Seminarzentrum „Quell der Freude“ für Kinder und Erwachsene in Köln und begann 2001 die erste Ausbildung für Familien- und Systhemaufstellungen zu geben. Anfang 2002 kündigte sich schon der nächste Schritt an. Ich löste alles auf und zog an meinen Kraftplatz – den Platz der Erdenmutter – nach Kroatien. Dort gründete ich das Seminar- und Lichtzentrum „Bakar Mother Earth Center“ direkt am Meer in der Bucht von Bakar an der Nordküste Kroatiens, unweit der Hafenstadt Rijeka.

Ein kompletter Neuanfang mit vielen Herausforderungen kam auf mich zu. Ich wurde direkt willkommen geheißen und tauchte ein in die Mentalität des Landes, in die kroatische Sprache, gründete eine Firma und meisterte alle Hürden, um als Selbstständige dort bleiben zu können. 2004 veränderte sich durch die Geburt meiner Tochter das Leben noch einmal und öffnete wieder neue Wege. Viele tiefe und besondere Begegnungen an Meditationsabenden, in Seminaren und vielen Einzelarbeiten haben mich bestärkt und mir Kraft gegeben, ganz anzukommen und in Kroatien eine neue Heimat zu finden. Besonders die Landschaft und Natur in ihrer Ursprünglichkeit und Vielfalt und das Meer haben mich eingeladen, 14 Jahre zu bleiben. Hier wurde auch 2011 der Schulungsweg der School of Sacred Earth Wisdom geboren und konnte von dort aus seine Kraft entwickeln.

 

Ein neuer Zyklus …

Ich gehe gerne voraus, stosse Neues an, setze Impulse, kreiere und schöpfe.
2016 entschied ich mich, mit meiner damals 12 jährigen Tochter nach Hamburg zu gehen, wo wir seither leben. Diese weltoffene Stadt gibt ihr und mir eine besondere Plattform für Ausdehnung und neue Vernetzung.

Schon immer war ich Ver-mittlerin zwischen Menschen, zwischen Polen und Unvereinbarem, da meine Sicht aus einer größeren Perspektive kommt und sich mir das Dahinterligende zeigt. Mir fällt es leicht, mich zwischen verschiedenen Welten zu bewegen, ganz einzutauchen und doch bei mir zu sein.

Mein Ziel ist es, die Menschen, die ich begleite, in 1:1 Begegnungen und in meinen Schulungen an ihre wahre Natur und ihren eigenen Kern zu erinnern und vor allen Dingen, ihnen Mut zu machen, ihren eigenen Weg zu gehen und zu entwicklen!

Hast du Fragen zu meinen Angeboten, zur Schulung oder zur 1:1 Begleitung? Wir treffen uns live oder via Zoom für deine persönlichen Anliegen und zum Kennenlernen. Nimm Kontakt mit mir auf!

Hier meldest du dich zu meinem Newsletter an, ich freue mich auf Dich!

Meinen Newsletter erhälst du nach deiner Anmeldung monatlich mit Hinweisen, Tips und Angeboten zur aktuellen Zeitqualität.